Apfelstrudel mit gezogenem Strudelteig

Zubereitungszeit ca. 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad mittel
Ausreichend für 10 Portionen
Der Apfelstrudel bestehend aus der Apfelfülle und von Hand gezogenem hauchdünnen Strudelteig ist eine traditionelle Mehlspeise mit internationalen Flair. Die Herstellung des Strudelteigs mag so manche Backbegeisterte ein wenig abschrecken, aber mit ein wenig Praxis ist ein nahezu gutes Gelingen garantiert.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Backutensilien
Küchenwaage, Rührmaschine mit Knethacken, Teigkarte, Frischhaltefolie, Rührschüssel, Sparschäler, Hobel oder Cutter zum Schneiden der Äpfel, Kochlöffel, Bratpfanne zum Rösten der Semmelbrösel, Rollholz, Teigtuch zum Einrollen, Backform ca. l=27cm, br= 15cm, Pinsel,
Einkaufsliste
200g W-Mehl glatt, 50g Speiseöl, 2g Salz, 1000g säuerliche Äpfel (Elstar), 2 St. Zitrone, 50g Kristallzucker, 30g Rosinen, 15g Rum, 2 Pkg. Vanillezucker, 8g Zimtpulver, ca. 100g Semmelbrösel, 200g Butter, 50g Staubzucker zum Bestreuen

Vorbereitungsarbeiten

  • 1.
    Strudelteig im Supermarkt kaufen oder Strudelteig selbst herstellen in „Rezepte A-Z“ Link siehe Zutaten.
  • 2.
    Äpfel waschen - schälen - entkernen und mit dem Hobel in dünne Spalten schneiden.
  • 3.
    Backrohr auf 190°C vorheizen.
  • 4.
    Backform l=27cm, br=15cm mit flüssiger Butter ausstreichen.
  • Herstellung Butterbrösel

    Zutaten

    100gSemmelbrösel
    50gButterwürfel
    8gVanillezucker (1 Pkg)
    2gZimtpulver
  • 1.
    Die Semmelbrösel in der Bratpfanne goldbraun rösten. Nicht vergessen mit dem Kochlöffel öfters umrühren.
  • 2.
    Danach die Butterwürfel oder Butter flüssig beigeben.
  • 3.
    Mit Zimtpulver + Vanillezucker abschmecken.
  • 4.
    Auskühlen lassen.
  • Herstellung Apfelfülle

    Zutaten

    600gApfelspalten dünn - Gewicht kann plus-minus variieren
    50gKristallzucker
    30gRosinen
    15gRum
    8gVanillezucker (1 Pkg)
    5gZimtpulver
    15gZitronensaft
  • 1.
    Die Apfelspalten mit allen Zutaten vermischen und abschmecken.
  • 2.
    Ca. 1 Drittel Butterbrösel beigeben. Die Beigabe der Butterbrösel richtet sich je nach Apfelsorte. Die Füllung soll nicht zu trocken sein.
  • Ausziehen des Strudelteiges

    Zutaten

    Mehl zum Ausrollen
  • 1.
    Den Strudelteig mit der Teigkarte auf das bemehlte Teigtuch legen und die Oberfläche leicht mit Mehl bestauben.
  • 2.
    Mit dem Rollholz in alle Richtungen rund ausrollen.
  • 3.
    Zuletzt den Teig mit beiden Handoberflächen in alle Richtungen so dünn ausziehen, dass der Teig fast durchsichtig wirkt und eine Länge von ca. 50 cm erreicht hat. An Ecken und Enden kann nachgezupft werden.
  • Füllen des Strudelteiges

    Zutaten

    Butter flüssig
    Butterbrösel
    Apfelfülle
  • 1.
    Die ganze Teigfläche mit flüssiger Butter bestreichen.
  • 2.
    Am Anfang des Strudelteiges die restlichen Butterbrösel auf 2 Längen je nach Backform verteilen.
  • 3.
    Die Apfelfülle halbieren und auf die jeweilige Brösellänge auftragen. Die Fülle etwas andrücken damit sie kompakter wird.
  • Aufrollen des Strudels

    Zutaten

  • 1.
    Den überstehenden Strudelteig über die Apfelfülle legen.
  • 2.
    Nach den ersten zwei Umdrehungen den Strudel nochmals fest drücken und danach bis zum Ende aufrollen.
  • Finishing - Wegsetzen und Backen

    Zutaten

    Butter flüssig
    Staubzucker
  • 1.
    Den aufgerollten Strudel in der Mitte teilen. Die dicken Teigenden abdrücken.
  • 2.
    Die zwei Strudeln jeweils mit dem Teigende nach unten in die vorbereitete Form einlegen und durch Drücken in Form bringen.
  • 3.
    Mit flüssiger Butter bestreichen.
  • 4.
    Backen bei 190°C bei Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene ca. 40 bis 50 Minuten "Goldbraun"
  • 5.
    Nach dem Auskühlen in ca. 5 cm Stücke schneiden und mit Staubzucker leicht bestreuen.
  • Tipps und Tricks

  • 1.
    Um ein Breitlaufen der Strudeln während des Backens zu verhindern, empfiehlt es sich die Strudeln in einer Form zu backen.
  • 2.
    Sollte zu viel Mehl beim Aufrollen am Strudelteig haften bleiben, dieses mit einem Pinsel abkehren.
  • 3.
    Die Reste des Strudelteiges können wieder zusammengeknetet und nach einer Ruhezeit wieder ausgerollt werden. Den Teig etwas antrocknen lassen und zu Bandnudeln schneiden - diese trocknen lassen und bei nächster Gelegenheit zu Bröselnudeln oder Sonstigen verarbeiten.
  • Eine Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter Anmeldung

    Sei immer informiert über die neuesten Veröffentlichungen und Tipps aus dem Backsalon