Vanillecreme

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad einfach
Creme Patisserie oder auch Vanillecreme. Vanillecreme kann direkt als Dessert mit Beeren und Früchten, als Füllung für Früchte-Tartelettes, Blätterteig- und Hefeteigerzeugnissen und zum Weiterverarbeiten für Oberscremen verwendet werden.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Backutensilien
Küchenwaage, Kochtopf, Rührschüssel, Schneerute, Stielschaber, Rührmaschine mit Schneebesen.
Einkaufsliste
250g Milch, 50g Kristallzucker, 1 Vanilleschote, 30g Maizena (Vanillepuddingpulver), 2 St. Eier, 30g Butter
Bezugsquellen
Vanilleschote erhältlich im Supermarkt und Fachgeschäften

Vorbereitungsarbeiten

Herstellung Vanillecreme 400g

Zutaten

100gMilch
30gMaizena (Vanillepuddingpulver)
40gDotter (2 Stück)
150gMilch
50gKristallzucker
3cmVanilleschote
30gButterwürfel
  • 1.
    Man nehme 100g Milch, verrührt diese in einer kleinen Rührschüssel mit Maizena (oder Vanillepuddingpulver) und Dotter.
  • 2.
    Nun bringe 150g Milch, Kristallzucker und die ca. 3 cm der Länge nach aufgeschnittene Vanilleschote zum Kochen.
  • 3.
    Leere unter ständigem Rühren die Maizena/Dottermischung in die kochende Milch und lasse unter weiterrühren die Mischung einmal aufkochen.
  • 4.
    Nach dem Aufkochen gib die Butterwürfel in die heiße Vanillecreme.
  • 5.
    Entferne die aufgeschnittene Vanilleschote.
  • 6.
    Um Vanillecreme weicher und geschmeidiger weiterverarbeiten zu können, rühre die Vanillecreme in der Rührmaschine mit dem Schneebesen kalt.
  • 7.
    Verarbeite die Vanillecreme direkt oder bewahre die Vanillecreme bis zum Gebrauch in einem verschließbaren Behälter oder abgedeckt mit Frischhaltefolie im Kühlschrank auf.
  • Tipps und Tricks

  • 1.
    Anstelle von Maizena kann auch Vanillepuddingpulver verwendet werden. Man kann die Dotter als Geschmack und für die Farbe trotzdem beigeben, muss aber nicht, da Vanillepuddingpulver bereits gefärbt und aromatisiert ist.
  • 2.
    Die restliche Vanilleschote gut verpackt im Kühlschrank oder Vorratslager aufbewahren. Zum Mitkochen in der Milch muss die Vanilleschote unbedingt der Länge nach aufgeschnitten werden, damit das Vanillemark sich in der Creme verteilen kann.
  • 3.
    Vanilleschote verwende ich nur für Vanillecrme als Dessert, für Saucen oder wenn die Vanillecreme direkt als Creme verwendet wird. Anstelle der Vanilleschote kann auch Vanillezucker verwendet werden.
  • 4.
    Möchte man einen eigenen Vanillezucker ansetzen, gibt man das mit einem glatten Messer ausgekratzte Vanillemark zur Milch. Die verbleibende Vanilleschote mit Feinkristallzucker mischen und in einem verschließbaren Gefäß aufbewahren. Nach einigen Tagen entwickelt sich das typische Vanillearoma und kann anstelle von Vanillezucker verwendet werden.
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter Anmeldung

    Sei immer informiert über die neuesten Veröffentlichungen und Tipps aus dem Backsalon